Blick über den Tellerrand hinaus

Am Cultural Celebration Day, einem der Höhepunkte eines jeden World Scout Jamborees, feiern die Pfadfinderinnen und Pfadfinder gemeinsam die Vielfalt der weltweiten Pfadibewegung.

Schottische Pfadfinder in Kilts, nigerianische in Dashikis, japanische in Kimonos und daneben österreichische in Lederhosen und Dirndl: Jugendliche aus aller Welt präsentierten vergangene Woche am 24. World Scout Jamboree ihre farbenfrohe Trachten und zeigten sich ebenfalls neugierig, die kulinarischen Besonderheiten anderer nationalen Küchen kennenzulernen. Leonie offerierte Jugendlichen aus aller Welt traditionellen Milchreis mit Zucker und Zimt und probierte selbst eine landestypische Lachsspeise und selbstgemachte Süßigkeiten bei den amerikanischen und arabischen Zeltnachbarn: „Es war wahnsinnig spannend, sich über die kulturellen Unterschiede der einzelnen Länder zu unterhalten und andere Jugendliche fremder Länder kennenzulernen.“

Unsere Young Correspondent Celina berichtet: „Die verschiedenen Länder und Kulturen haben Unterschiedliches gekocht, von dem viel sehr gut geschmeckt hat. Ich habe Amerika, Afrika, Dänemark und Südafrika besucht. Am Abend ging unser gesamtes Kontingent zur „Big Stage“. Es wurden einige Fotos gemacht und später gab es eine Veranstaltung zur den unterschiedlichen Religionen anderer Länder.
Danach haben vier Sprecher aus Disney Filmen gesungen. Es war ein interessanter Tag und hat viel Spaß gemacht.“