FAQ

Frequently Asked Questions (FAQ) - oder: Was ich schon immer wissen wollte!


Du hast eine Frage auf die du hier keine Antwort findest? Kein Problem - schreibe uns bitte einfach eine E-Mail an faq@jamboree.at
Wir werden so schnell wie möglich deine Frage und eine Antwort hier aufnehmen.


Jamboree und Vorprogramm

F: Wo und wann findet das nächste World Scout Jamboree statt?
A: Das Jamboree findet von 1. bis 12. August 2023 in Südkorea - genauer in Saemangeum - statt. Vor dem Lager wird es für die österreichischen Teilnehmer*innen ein vier- bis fünftägiges Vorprogramm in Südkorea geben.

F: Was sind die genauen Reisedaten für das österreichische Kontingent?
A: Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer startet das Jamboree-Abenteuer mit einem Vorprogramm in Südkorea. Insgesamt werden sie von 25. Juni bis 13. August 2023 unterwegs sein.
ISTs müssen schon ein paar Tage vor dem Lagerbeginn am Lagerplatz sein (genaue Infos folgen). Da ISTs ihre Flüge selbst buchen, kann die genaue Reisezeit individuell festgesetzt werden.

F: Was werden wir im Rahmen des Vorprogramms in Südkorea besichtigen?
A: Das genaue Programm steht noch nicht fest. Da es euer Vorprogramm ist, sollt ihr mitentscheiden, was in diesen Tagen passiert. Nach Abschluss der Anmeldung werdet ihr dazu nähere Informationen erhalten. 

F: Was ist das Projekt "Jugendstimme" und wie kann ich daran teilnehmen?
A: Erstmals gibt es bei diesem Jamboree für Teilnehmer*innen die Möglichkeit im Kontingentsteam (CMT) im Bereich „Jugendpartizipation“ dabei zu sein und aktiv das österreichische Kontingent mitzugestalten. Alle Infos zum Projekt und wie du Teil der Jugendstimmen werden kannst, findest du hier: Jugendstimme

Teilnahme und Anmeldung 

F: Wer kann am Jamboree teilnehmen?
A: Alle österreichischen Pfadfinder*innen, die zwischen dem 22. Juli 2005 und dem 31. Juli 2009 geboren wurden, können als Teilnehmer*innen beim Jamboree dabei sein. Erwachsene Pfadfinder*innen können als Teil des International Service Teams (IST) oder als Patrullenbetreuer*innen im österreichischen Kontingent mitfahren.

F: Ich bin knapp vor dem 22. Juli 2005 geboren. Kann ich trotzdem auf das Jamboree mitfahren?
A: Leider nein - die Altersgrenze für Teilnehmer*innen wird vom Veranstalter vorgegeben. Als österreichisches Kontingent müssen wir uns an diese Vorgaben halten. Du kannst dich allerdings schon auf das Jamboree 2027 in Polen freuen!

F: Wie kann ich mich für das Jamboree anmelden?
A:
Die Anmeldung zum Jamboree läuft über unsere Anmeldeplattform JamDa. Im ersten Schritt musst du dich auf der Plattform registrieren und einen Account anlegen. Das kannst du gleich hier tun.  

F: Gibt es eine Anleitung zur Anmeldung?
A:
Eine genaue Anleitung, wie du dich zum ersten Mal auf der JamDa registrierst und deine Daten eingibst, findest du in unserem How To: Anmeldung.

F: Ich habe mich gerade registriert aber kein Email erhalten. Wie kann ich ein Passwort für meinen Account festlegen?
A:
Bitte überprüfe auch deinen SPAM-Ordner, ob das Email vielleicht dort gelandet ist. Solltest du auch dort nichts finden, nutze bitte die Funktion "Passwort vergessen" und trage dort noch einmal deine Email-Adresse ein. Nun solltest du ein Email bekommen, mit dem du dein Passwort festlegen kannst.

F: Ich weiß nicht mehr, mit welcher Email-Adresse ich mich angemeldet habe. Wie kann ich mich wieder einloggen?
A:
Suche in deinem Email-Postfach nach „Willkommen bei der Anmeldung zum World Scout Jamboree 2023“. Die Adresse unter „An:“ oder „To:“ ist die Adresse, mit der du dich angemeldet hast. Falls du auch so deine Adresse nicht findest, melde dich bei jamboree@ppoe.at

F: Ich habe ein falsches Dokument hochgeladen bzw. möchte ein aktuelleres Dokument hochladen.
A:
Du kannst Dokumente wiederholt hochladen. Wir sehen dann das aktuellste Dokument und werden dieses bei unserer Überprüfung mit einbeziehen.

An- und Abreise

F: Kann ich mich selbständig um meine Flüge kümmern?
A: 
Aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht möglich als Teilnehmer:in die Flüge selbst zu organisieren. Lediglich ein Verschieben des Rückflugdatums auf Grund eines längeren Aufenthaltes in Südkorea ist bei rechtzeitiger Bekanntgabe an das Jamboree-Team (transport@jamboree.at) möglich. Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen dass die gemeinsame An- und Abreise im Trupp für die Teilnehmer:innen als gemeinsames Erlebnis Jamboree eine wichtige Erfahrung darstellt.

Kosten und Versicherung 

F: Wie hoch sind die Kosten für das Jamboree?
A: Der Beitrag für Teilnehmer*innen und Patrullenbetreuer*innen beläuft sich auf € 3.520,- und beinhaltet den Lagerbeitrag, Vor- und Nachtreffen, das Vorprogramm, Ab- und Anreise zum Jamboree sowie die Kontingentausrüstung. Hier findest du alle Infos zur den Kosten

F: Warum sind die Kosten für die Jamboree-Teilnahme so hoch?
A: Ein Jamboree ist eine kostspielige Angelegenheit. Wir haben uns bemüht, einen fairen und möglichst günstigen Preis zu kalkulieren. Hier findest du eine genaue Aufschlüsselung zu den Kosten. Werden nach der Abrechnung des Lagers Überschüsse erzielt, werden diese selbstverständlich an die Mitglieder des österreichischen Kontingents retourniert. 

F: Bekommt man die Kosten ersetzt, wenn ich mich anmelde und doch nicht mitfahren kann?
A:
Bei Storno bis 31.12.2021 werden alle Anzahlungen refundiert, bis 31.7.2022 werden die Anzahlungen refundiert wenn eine Ersatzperson genannt wird, bis 30.11.2022 betragen die Stornokosten für Teilnehmer*innen und Patrullenbetreuer*innen € 1520, bis 31.5.2023 betragen die Stornokosten € 2520, danach wird der Gesamtpreis verrechnet.

F: Wann muss ich das Geld überweisen?
A:
Der Teilnahmebetrag muss laut Zahlungsplan in 4 Tranchen (1. Tranche bei Anmeldung 4. Tranche spätestens am 31.5.2023) überwiesen werden. Du findest diesen neben zusätzlichen Informationen auf unserer Homepage unter Downloads/Anmelde und Teilnahmebedingungen 

F: Ist eine Reisekranken- oder eine Reiserücktrittsversicherung im Beitrag inkludiert?
A:
Nein. Da erfahrungsgemäß einige Teilnehmer*innen bereits über bestehende Versicherungen verfügen, sind keine Versicherungen inkludiert und müssen - sofern gewünscht - selbst abgeschlossen werden. Wir empfehlen jedenfalls eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. 

Projektausfallversicherung

F: Was passiert, wenn die Reise nicht durchgeführt werden kann (z.B. weil 2023 die Einreise nach Südkorea nicht erlaubt ist)? Gibt es seitens des Veranstalters irgendwelche Vorkehrungen?
A:
Leider steht für das Gesamtprojekt keine Projektausfallsversicherung zu einem vertretbaren Preis zur Verfügung, wodurch es uns als Veranstalter nicht möglich ist, dieses Szenario zu versichern. Es können allerdings individuelle Versicherungen dahingehend abgeschlossen werden. Die Versicherungen sind jedoch in Umfang und Leistung sehr unterschiedlich aufgestellt, wodurch wir keine direkte Empfehlung geben können. Kosten die zum Zeitpunkt eines eventuellen Abbruch des Projekts noch nicht entstanden sind, werden selbstverständlich den Teilnehmer*innen zurückerstattet.

Patrulle und Trupp

F: Was ist die Jamboree-Patrulle bzw. der Trupp?
A:
Eine Patrulle umfasst jeweils 9 Jugendliche und eine*n erwachsene*n Leiter*in. Vier Patrullen bilden einen Trupp (Unit) – insgesamt also 36 Jugendliche und 4 Leiter*innen. Auf dem Jamboree werdet ihr als Trupp gemeinsam lagern, kochen und den Jamboree-Alltag gestalten. Schon einige Zeit vor dem Jamboree werdet ihr euch in der Patrulle und im Trupp bei gemeinsamen Vorbereitungstreffen kennenlernen. 

F: Wie werde ich einer Patrulle zugeordnet? Kann ich angeben, mit wem ich in der Patrulle sein möchte?
A:
Bei deiner Anmeldung auf unserer Anmeldeplattform JamDa kannst du bis zu drei "Buddies" angeben, also Freundinnen und Freude mit denen du gerne in einer Patrulle sein möchtest. Die Einteilung der Patrullen und Units erfolgt anhand unterschiedlicher Kriterien. Wir werden dabei auch deine Angaben zu deinen Buddies berücksichtigen und versprechen dir, dass du mit mindestens einem deiner Buddies auch in der Patrulle sein wirst.

F: Werden die Patrullen und Trupps auch Bundesländer-übergreifen eingeteilt? Nach welchen Merkmalen werden die Partullen und Trupps zusammengestellt?
A:
Bei der Zuteilung der Patrullen achten wir auf eine ausgewogene Alters- und Geschlechterverteilung. Bei den Patrullen ist uns außerdem wichtig, dass die Mitglieder in regionaler Nähe zueinander wohnen, sodass gemeinsame Treffen einfacher möglich sind. Die Trupps werden auch Bundeslänger-übergreifend zusammengewürfelt werden.
Das Alles gilt natürlich soweit die Anmeldung eine derartige Einteilung auch möglich machen. Melden sich aus einem Bundesland beispielsweise nur wenige Teilnehmer*innen an, so wird eventuell auch die Patrulle aus mehreren Bundesländern zusammengewürfelt werden.

IST

F: Kann ich auch als IST am Vorprogramm in Südkorea teilnehmen?
A:
Da du als IST bereits früher am Lagerplatz sein musst, ist die Teilnahme am Vorprogramm leider nicht möglich.